Der Schöpfungsgarten

Ein Kreis ehrenamtlich engagierter Personen aus verschiedenen in Höxter ansässigen Religionsgemeinschaften entwickelte das Konzept des Schöpfungsgartens als religiösen Impuls zur Landesgartenschau 2023.

Als Leitgedanke für die Planung stand das zentrale Motto

»leben – glauben – staunen«,

das sich am Kürzel »LGS« für die Landesgartenschau 2023 in Höxter orientierte.

Wir laden die Besucherinnen und Besucher des Schöpfungsgartens ein, das eigene Leben wie auch die uns umgebende Natur und Umwelt als Teil eines göttlichen Wirkens – der Schöpfung – zu verstehen.

Im Mittelpunkt steht das uns alle verbindende Glauben als individuelle Öffnung hin zu einer Grundhaltung des Vertrauens und des Überzeugtseins.

Impulse zur Schöpfung, zum Leben und zum Glauben, die verschiedene Sinne ansprechenden, sollen uns wieder zum Staunen führen: Staunen als Beginn und als Ergebnis einer Reflexion über Leben, Glauben und unserer Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung.

Die Besuchenden können die Schönheit der Natur als Gottes Schöpfung in Begegnungen von Menschen untereinander, mit Gott und mit seiner Schöpfung erfahren. Die Erkenntnis, dass die Natur elementare Grundlage für unser Leben ist, kann in neuer (Sicht-) Weise wahrgenommen werden.

Der Schöpfungsgarten steht nicht für sich allein, sondern bietet mit vielfältigen Veranstaltungen Anregungen, sich mit zentralen Fragen unseres heutigen Lebens auseinanderzusetzen, zum Beispiel:

Ehrenamtliche im Workshop

Über die WhatsApp-Gruppe „Schöpfungsgarten-Treff“ können sich alle Ehrenamtlichen und Interessierte informieren und zu gemeinsamen Aktivitäten (Treffen, Spaziergänge, Café-Besuche, Gespräche, etc., etc.) verabreden. Jedes Mitglied der Gruppe kann neue Mitglieder hinzufügen.

Wer Interesse an der Mitarbeit im Schöpfungsgarten hat, melde sich gerne beim
Team Schöpfungsgarten (info@leben-glauben-staunen.de) oder mobil unter 0171-328 7907.

Nach oben